Einige der technischen Inhalte auf dieser Seite sind nur in englischer Sprache verfügbar.

Einführung in die Systemeinstellungen in Space

Über Systemeinstellungen

Dieser Abschnitt beschreibt die Systemeinstellungen, die die erweiterten Funktionen von SALTO Space steuern. Zum Beispiel Kalender, Sommerzeit(DST)-Einstellungen, die Verwendung mehrerer Zeitzonen, Anwender, Anwendergruppen und Netzwerk-Geräte, wie Encoder, Steuerungen und Gateways.

Ablauf zur Systemkonfiguration

Die Systemkonfiguration wird i. d. R. durch Anwender mit Admin-Rechten vorgenommen. In diesem Abschnitt gehen wir davon aus, dass Sie entweder ein Admin sind oder über entsprechende Berechtigungen verfügen, um die folgenden Schritte durchzuführen.

Das Folgende ist ein Beispiel für Best Practices, die bei der Konfiguration der erweiterten Optionen in Space zu beachten sind:

  1. System Logbuch: Hier sehen Sie System_Ereignisse auf einen Blick und können Berichte aus diesen erstellen. Hier sehen Sie bspw. welcher Anwender wann ein Medium zugewiesen hat. Außerdem sehen Sie im Logbuch auch Informationen zu Datenbank-Upgrades oder der Kommunikation mit dieser.

  2. Anwender erstellt und konfiguriert: Sie erstellen Anwender und legen deren Einstellungen fest.

  3. Anwender zugewiesen: Sie weisen den Anwendern die passenden Anwendergruppen zu.

  4. Anwendergruppen erstellt und konfiguriert: Sie erstellen Anwendergruppen und legen deren Einstellungen fest.

  5. Anwendergruppen verknüpft: Sie weisen den Anwendergruppen Anwender zu.

  6. Partitionen erstellt: Sie erstellen Partitionen und weisen diesen die einzelnen Objekte zu.

  7. Partitionen zugewiesen: Sie konfigurieren die Zugriffsrechte der Anwendergruppen auf die einzelnen Partitionen.

  8. PPD: Sie konfigurieren das Gerät, über das Daten zwischen dem PC des Anwenders und Offline-Türkomponenten ausgetauscht werden. Dieses wird bspw. für Aufgaben wie die Initialisierung oder Notöffnung genutzt.

  9. SALTO Netzwerkgeräte hinzugefügt und konfiguriert:

a) Sie fügen Encoder, RF-Gateways und -Nodes, sowie CU42E0-Gateways und CU4200-Nodes dem System hinzu.

b) Sie konfigurieren die Online-Verbindungen. Diese sind:

  • Online IP (CU5000)
  • Online IP (CU42E0)
  • Online RF (SALTO)
  • Online RF (BAS-Integration)

Siehe Geräte hinzufügen und Online-Verbindungstypen für weitere Informationen zu diesen Aufgaben.

  1. Kalender erstellt und konfiguriert: Sie erstellen Kalender und konfigurieren diese.

  2. Mehrere Zeitzonen eingerichtet und konfiguriert: Bei Bedarf fügen Sie weitere Zeitzonen dem System hinzu und richten diese ein. Sie konfigurieren die Optionen für die Sommerzeit (DST) für die Standardzeitzone des Systems. Beachten Sie, dass Sie hierfür unter System > Allgemeine Optionen die Funktion mehrere Zeitzonen verwenden aktivieren müssen. Siehe Zeitzonen für weiterer Informationen.

  3. Allgemeine Optionen: Sie legen die allgemeinen Optionen für das System fest. Einige dieser Einstellungen können zusätzliche Funktionen in Space aktivieren.

  4. SAM & Issuing Optionen: Sie konfigurieren das System für die Verwendung von Fremdmedien.

  5. PMS Zusatzberechtigungen: Konfiguration im Zusammenhang mit einem Property Management System (PMS).

  6. Systemressourcen: Sie verwalten den Status der Sperrliste oder stellen diese wieder her.

SALTO SYSTEMS, S. L. verwendet Datenspeicher- und -abrufgeräte von Drittanbietern, um ein sicheres Surfen zu ermöglichen und ein besseres Verständnis darüber zu gewinnen, wie Benutzer mit der Website interagieren, um unsere Dienste zu verbessern. Sie können alle Cookies akzeptieren, indem Sie auf die Schaltfläche „Cookies akzeptieren“ klicken, oder deren Verwendung ablehnen, indem Sie auf die Schaltfläche „Cookies ablehnen“ klicken. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Cookie-Richtlinie