Einige der technischen Inhalte auf dieser Seite sind nur in englischer Sprache verfügbar.

Hinzufügen von Geräten zum SALTO Netzwerk

Überblick

Sie können die folgend aufgeführten Geräte zum SALTO Space Netzwerk zufügen. Klicken Sie auf die Geräte, wenn Sie erfahren möchten wie diese zugefügt werden:

Ethernet-Encoders

Encoder werden genutzt, um Medien auszulesen und Zutrittsrechte auf diese zu schreiben. Sie werden entweder über eine USB-, eine seriell oder über eine Ethernet-Verbindung mit dem System verbunden. Sie können im SALTO Netzwerk zwei Arten von Ethernet-Encodern zum System zufügen:

Sie müssen in den lokalen Einstellungen festlegen, wie Encoder sich mit dem System verbinden. Beachten Sie, dass Sie Ethernet-Encodern erst im SALTO Netzwerk eine IP-Adresse zuweisen müssen, bevor Sie auf diese in den lokalen Einstellungen zugreifen können.

Sie können die Firmware von Encodern, die per USB-, Ethernet- oder serieller Verbindung an Ihren lokalen PC angeschlossen sind aktualisieren. Weitere Informationen finden Sie unter Aktualisieren der Encoder-Firmware. Wenn Sie Ihre SALTO-Software aktualisieren, erhalten Sie dabei auch die aktuellste Firmware. Der technische Support von SALTO wird bei Bedarf ggfs. auch bestimmte Firmware-Updates empfehlen.

  • Abschnitt Encoder-Optionen

Beide Arten von SALTO-Encodern verfügen über einen Abschnitt Encoder-Optionen. Die folgende Tabelle zeigt die Optionen, die Sie in diesem Abschnitt auswählen können:

Medien OptionenBeschreibung
Automatischer Updatemodus aktivierenIn diesem Modus wird der Ethernet-Encoder alle Medien automatisch aktualisieren, die diesem präsentiert werden. Nach Auswahl dieser Option ist der Encoder dauerhaft belegt und kann nur noch Updates durchführen. Er kann in der SALTO-Software nicht mehr für die Zuweisung von Medien genutzt werden. Siehe Medien aktualisieren für weitere Informationen.
Summer aktivierenWenn Sie den Summer aktivieren, erfolgt bei Benutzung des Encoder zusätzlich eine akustische Signalisierung.
Aktiviere Dongle-ModusMit dieser Option können Sie den Online-Ethernet-Encoder im Dongle-Modus verwenden. Dieser Modus wird verwendet, um die Daten zu verschlüsseln, die drahtlos gesendet werden, bspw. für JustIN-Apps oder wenn ein Drittanbieter-Encoder verwendet wird.

NCoder (v2)

NCoder (v2)NCoder (v2)

Führen Sie folgende Schritte aus, um einen NCoder(v2) hinzuzufügen:

  1. Gehen Sie auf System > SALTO Netzwerk. Das SALTO Netzwerk wird angezeigt.

  2. Klicken Sie auf Speichern. Der Dialog zum Zufügen von Netzwerkgeräten wird angezeigt.

  3. Wählen Sie im Auswahlfeld NCoder(v2) aus.

  4. Klicken Sie auf OK. Der Info-Bildschirm NCoder(v2) wird angezeigt.

Info-Bildschirm 'NCoder (v2)''NCoder (v2)' information screen

  1. Geben Sie dem Encoder im entsprechenden Feld einen Namen.

  2. der Standort des Encoders vermerkt werden. Dort könnte bspw. der Standort des Encoders vermerkt werden.

  3. Wählen Sie bei Bedarf die passende Partition aus der Liste Partition aus. SiehePartitionen für weitere Informationen.

Beachten Sie, dass die Funktion Partitionen lizenzabhängig sind. Siehe Space registrieren und lizenzieren für weitere Informationen.

  1. Encoder werden genutzt, um Medien auszulesen und Zutrittsrechte auf diese zu schreiben. Dies finden Sie auf einem Aufkleber am Encoder.

  2. Wählen Sie entweder die Option Netzwerkname (DHCP) oder IP-Adresse aus.

  • Wenn Sie die Option Netzwerkname (DHCP) wählen, wird dem Encoder automatisch eine IP-Adresse zugewiesen. Für diese Option sind ein Dynamic-Host-Configuration-Protocol-Server(DHCP) und ein DNS erforderlich.
  • Wenn Sie die IP-Adresse Option auswählen, müssen Sie eine statische IP-Adresse im Feld eingeben.
  1. Aktiveren Sie bei Bedarf die Funktion Automatischer Updatemodus aktivieren. Weitere Informationen zu dieser Option finden Sie in der Tabelle unter Encoder-Optionen im Feld Ethernet-Encoder.

  2. Aktiveren Sie bei Bedarf die Funktion Summer aktivieren. Wenn Sie den Summer aktivieren, erfolgt bei Benutzung des Encoder zusätzlich eine akustische Signalisierung.

  3. Aktivieren Sie bei Bedarf die Einstellung aktiviere Dongle-Modus. Weitere Informationen zu dieser Option finden Sie in der Tabelle unter Encoder-Optionen im Feld Ethernet-Encoder.

  4. Legen Sie die passende Zeitzone im gleichnamigen Auswahlfeld fest. Das Auswahlfeld Zeitzone wird Ihnen nur angezeigt, wenn Sie in den allgemeinen Optionen die Funktion zur Nutzung mehrerer Zeitzonen aktiviert haben. Siehe Mehrere Zeitzonen verwenden und Zeitzonen für weitere Informationen.

  5. Klicken Sie auf Speichern.

Encoder (v1)

Encoder (v1)Encoder (v1)

Führen Sie folgende Schritte aus, um einen Encoder(v1) hinzuzufügen:

  1. Gehen Sie auf System > SALTO Netzwerk. Das SALTO Netzwerk wird angezeigt.

  2. Klicken Sie auf Zufügen. Der Dialog zum Zufügen von Netzwerkgeräten wird angezeigt.

  3. Wählen Sie im Auswahlfeld Encoder(v1) aus.

  4. Klicken Sie auf OK. Der Info-Bildschirm Encoder(v1) wird angezeigt.

Info-Bildschirm 'Encoder (v1)''Encoder (v1)' information screen

  1. Geben Sie dem Encoder im entsprechenden Feld einen Namen.

  2. Geben Sie im Feld Beschreibung eine Beschreibung ein. Dort könnte bspw. der Standort des Encoders vermerkt werden.

  3. Geben Sie im entsprechenden Feld eine IP-Adresse ein.

  4. Wählen Sie bei Bedarf die passende Partition aus der Liste Partition aus. SiehePartitionen für weitere Informationen.

Beachten Sie, dass die Funktion Partitionen lizenzabhängig sind. Siehe Space registrieren und lizenzieren für weitere Informationen.

  1. Aktiveren Sie bei Bedarf die Funktion Automatischer Updatemodus aktivieren. Weitere Informationen zu dieser Option finden Sie in der Tabelle unter Encoder-Optionen im Feld Ethernet-Encoder.

  2. Aktiveren Sie bei Bedarf die Funktion Summer aktivieren. Wenn Sie den Summer aktivieren, erfolgt bei Benutzung des Encoder zusätzlich eine akustische Signalisierung.

  3. Aktivieren Sie bei Bedarf die Einstellung aktiviere Dongle-Modus. Weitere Informationen zu dieser Option finden Sie in der Tabelle unter Encoder-Optionen im Feld Ethernet-Encoder.

  4. Legen Sie die passende Zeitzone im gleichnamigen Auswahlfeld fest. Das Auswahlfeld Zeitzone wird Ihnen nur angezeigt, wenn Sie in den allgemeinen Optionen die Funktion zur Nutzung mehrerer Zeitzonen aktiviert haben. Siehe Mehrere Zeitzonen verwenden und Zeitzonen für weitere Informationen.

  5. Klicken Sie auf Speichern.

Steuerungen

Steuerungen (auch bekannt als Controller oder CUs) sind netzverdrahtete Hardware-Geräte, mit denen Zutritt dort kontrolliert werden kann, wo batteriebetriebene Türkomponenten nicht eingesetzt werden können. Beispielsweise an Schließfächern, Schranken, Drehkreuzen oder Schiebetüren. Sie ermöglichen die Verwaltung mehrerer Zutrittspunkte von einem Gerät aus. Beispielsweise könnte eine einzelne Steuerung über ein Drehkreuz den Ein- und Ausgang eines Gebäudes regeln.

Die folgenden Steuerungen können zugefügt werden:

GAT Net Controller

In früheren Versionen von Space wurde der Begriff "Gantner Controller" anstelle von "GAT Net-Controller" verwendet.

GAT Net Controller sind Netzspannung-gebundene Geräte, die den Zutritt zu GAT Net Lockern verwalten. Siehe Verbindungstypen für weitere Informationen über diese Art von Lockern.

Um einen GAT Net Controller hinzuzufügen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Gehen Sie auf System > SALTO Netzwerk. Das SALTO Netzwerk wird angezeigt.

  2. Aktiveren Sie bei Bedarf die Funktion Automatischer Updatemodus aktivieren. Der Dialog zum Zufügen von Netzwerkgeräten wird angezeigt.

  3. Wählen Sie GAT Net Controller aus der Dropdown-Liste aus.

  4. Dort könnte bspw. Der Info-Bildschirm GAT Net Controller wird angezeigt.

Info-Bildschirm 'GAT Net Controller''GAT Net controller' information screen

  1. Geben Sie dem Controller im entsprechenden Feld einen Namen.

  2. Geben Sie im Feld Beschreibung eine Beschreibung für den GAT Net Controller ein. Dort könnte bspw. der Standort des GAT Net Controllers vermerkt werden.

  3. Wählen Sie bei Bedarf die Partition aus der Dropdown-Liste Partition aus. SiehePartitionen für weitere Informationen.

Beachten Sie, dass die Funktion Partitionen lizenzabhängig sind. Siehe Space registrieren und lizenzieren für weitere Informationen.

  1. Wählen Sie entweder die Option Netzwerkname(DHCP) oder IP-Adresse aus. In diesem Modus wird der Ethernet-Encoder alle Medien automatisch aktualisieren, die diesem präsentiert werden. Für diese Option sind ein DHCP-Server und ein DNS erforderlich. Wenn Sie die IP-Adresse Option auswählen, müssen Sie eine statische IP-Adresse im Feld eingeben.

  2. Geben Sie im Abschnitt Einstellungen das Passwort ein, das Sie bei der Konfiguration des G7-Controllers im G7 Web Interface definiert haben, und aktivieren Sie bei Bedarf die Option TLS aktivieren. Diese Option ermöglicht die verschlüsselte Kommunikation zwischen dem Controller und Space. Wenn Sie diese Option auswählen, müssen Sie im Controller ein Zertifikat konfigurieren.

Informieren Sie sich in der SALTO PartnerArea oder kontaktieren Sie Ihren SALTO-Vertreter, um weitere Informationen über die G7-Einrichtung für GAT. NET Locker in Space zu erhalten.

  1. Legen Sie im Abschnitt Masterkarten fest, welche Personengruppe für Masterkarten Sie für diesen Controller verwenden wollen. Bei Masterkarten handelt es sich um Medien, die Locker jederzeit öffnen können, bspw. zu Wartungszwecken. GAT NET Locker ermöglichen die Funktion von Masterkarten auch im Offline-Fall(keine Verbindung zum Host). Masterkarten werden auf dem G7-Controller gespeichert. Es sind maximal 10 Karten pro Controller möglich. Beachten Sie, dass es auch eine andere Art von Masterkarte namens "Service-Masterkarte" gibt. Dieser Typ von Masterkarte funktioniert, wenn das System online ist.

Informieren Sie sich in der SALTO PartnerArea oder kontaktieren Sie Ihren SALTO-Vertreter, um weitere Informationen GAT. NET Locker in Space zu erhalten.

As an example of creating a master card list, you should create a user access level and define it as User cards will be GAT Net lockers master cards. Then, you should enable the option Is a GAT Net lockers zone while configuring the GAT Net lockers zone, insert the lockers into this zone and define to what GAT Net controllers this access level will be the master. See Zones for more information.

  1. Speichern Sie die Änderungen. The Lockers panel displays on the right side of the screen. From this panel, you can add (+) and delete (-) lockers to be connected to this controller. You can also edit their subcontroller values from here by clicking the pencil icon.

Connecting GAT Net controllers and GAT Net lockersConnecting GAT Net controllers and GAT Net lockers

  • When you click on the add button (+), the Add dialog box is displayed showing a list of GAT Net lockers only if you have already added them to the system. See the lockers section for more information on how to add GAT Net lockers to Space. Select the lockers to be added and save the changes. You cannot add lockers that already belong to another GAT Net controller. You can also connect online GAT Net lockers to GAT Net controllers when you add lockers to the system.

  • To enable the delete (-) and edit (pencil icon) buttons, select the locker you want to delete/edit.

  1. Click on Back to SALTO Network to return to the SALTO Network screen.

IoT controller (Ruckus)

IoT controllers (Ruckus) are virtual controllers made by Ruckus Networks. They can be used to control access to online BLUEnet locks. See Connection types for more information on this type of access point.

To add an IoT controller (Ruckus), do the following:

  1. Gehen Sie auf System > SALTO Netzwerk. The SALTO Network screen is displayed.

  2. Klicken Sie auf Zufügen. Der Dialog zum Zufügen von Netzwerkgeräten wird angezeigt.

  3. Select IoT controller (Ruckus) from the drop-down list.

  4. Klicken Sie auf OK. The IoT controller (Ruckus) information screen is displayed.

'IoT controller (Ruckus)' information screen'IoT controller (Ruckus)' information screen

  1. Type a name for the IoT controller in the Name field.

  2. Type a description for the IoT controller in the Description field. For example, it can be used to describe where the IoT controller is located.

  3. Select the relevant partition from the Partition drop-down list, if required. SiehePartitionen für weitere Informationen.

Note that the partitions functionality is license-dependent. Siehe Space registrieren und lizenzieren für weitere Informationen.

  1. Select either the Network name (DHCP) or the IP address option. If you select the Network name (DHCP) option, this automatically assigns an IP address to the IoT controller. A DHCP server and a DNS are required for this option. If you select the IP address option, you must type an IP address in the field.

  2. Legen Sie die passende Zeitzone im gleichnamigen Auswahlfeld fest. Das Auswahlfeld Zeitzone wird Ihnen nur angezeigt, wenn Sie in den allgemeinen Optionen die Funktion zur Nutzung mehrerer Zeitzonen aktiviert haben. Siehe Mehrere Zeitzonen verwenden und Zeitzonen für weitere Informationen.

  3. Speichern Sie die Änderungen. Das Fenster Nodes wird auf der rechten Seite des Bildschirms angezeigt. From this panel, you can add (+) and delete (-) nodes to be connected to this controller.

Verbinden von IoT-Controllern(Ruckus) und IoT-Nodes(Ruckus)Connecting IoT controllers (Ruckus) and IoT nodes (Ruckus)

  • When you click on the add button (+), the Add dialog box is displayed showing a list of IoT nodes (Ruckus) only if you have already added them to the system. See the IoT nodes (Ruckus) section for more information on how to add IoT nodes (Ruckus) to Space. Wählen Sie die Nodes aus die Sie verbinden möchten und speichern Sie. You cannot add nodes that already belong to another IoT controller. You can also connect online IoT nodes to IoT controllers when you add IoT nodes to the system.

  • To enable the delete (-) button, select the node you want to delete.

  1. In the Secret key option, click the Generate button. Copy the secret key that has been generated and enter it in the IoT controller interface. This ensures a secure connection between Space and the IoT controller. The secret key is valid for 48 hours - this is the period of time you have to enter it in the IoT controller interface. You only need to enter the secret key once, unless the controller loses its configuration and has to be reconfigured.

  2. Initialize the IoT controller. Once the IoT controller is initialized, the Generate button will be replaced by a Reset one, which could be used in case the key is compromised.

  3. Click on Back to SALTO Network to return to the SALTO Network screen.

Gateways

Gateways are hardware devices that provide a link between networks that use different base protocols. Er kann in der SALTO-Software nicht mehr für die Zuweisung von Medien genutzt werden.

CU42E0 Gateways

CU4200 gateways are CUs that are connected to a local area network (LAN) using a network cable. Sie verbinden sich mit dem SALTO-Netzwerk über eine TCP/IP-Verbindung. CU42E0 Gateways können CU4200 Nodes steuern. Siehe Abschnitt über CU4200-Nodes weiter unten für mehr Informationen zu CU4200-Nodes.

CU42E0 Gateways stellen eine Verbindung zwischen CU4200 Nodes und dem SALTO System her und ermöglichen so den Datenaustausch. Das bedeutet, dass CU4200-Nodes keine TCP/IP-Verbindung benötigen. Sie müssen CU4200-Nodes physisch über ein RS485-Bus und Kabel an ein CU42E0-Gateway anschließen. Dies ermöglicht die Kommunikation zwischen den CU4200-Nodes und dem CU42E0-Gateway. Sie müssen die CU42E0-Gateways und CU4200-Nodes auch in Space verknüpfen, um festzulegen welche Komponenten miteinander kommunizieren.

CU4200-Nodes steuern den Zutritt zu Türen, indem ihre Relais schalten. Jedes CU4200-Node kann maximal zwei Türen steuern. Sie können auch Personenmedien aktualisieren.

An eine CU42E0 können bis zu 4 externe CU4200 Nodes angeschlossen werden. So ist es möglich über eine IP-Adresse 10 Online-Türen zu betreiben(1 x CU42E0 internes + 4 externe CU4200 Nodes).

Wenn Sie einen CU4200 Node offline betreiben, müssen alle DIP-Schalter auf Off gestellt werden. Im Online-Betrieb muss für jeden Node über die DIP-Schalter eine eindeutige Adresse im binären Format eingestellt werden.

Siehe Installationsanleitung CU42E0 Steuerungen für weitere Informationen zur Installation von CU42E0 Gateways.

Siehe unten stehendes Beispiel-Bild. Beispiel: CU42E0 Gateway und NodeCU4200 gateway and node example

Die maximale Entfernung zwischen dem Gateway und dem letzten Node darf 300 Meter nicht überschreiten.

So fügen Sie ein CU42E0 Gateway hinzu:

  1. Gehen Sie auf System > SALTO Netzwerk. Das SALTO Netzwerk wird angezeigt.

  2. Klicken Sie auf Zufügen. Der Dialog zum Zufügen von Netzwerkgeräten wird angezeigt.

  3. Wählen Sie im Auswahlfeld CU42E0 Gateway aus.

  4. Klicken Sie auf OK. Der Info-Bildschirm CU42E0 Gateway wird angezeigt.

Info-Bildschirm 'CU42E0 Gateway''CU4200 gateway' information screen

  1. Geben Sie dem CU42E0 Gateway im entsprechenden Feld einen Namen.

  2. Geben Sie im Feld Beschreibung eine Beschreibung für das CU42E0 Gateway ein. Dort könnte bspw. der Standort des Gateways vermerkt werden.

  3. Geben Sie im Feld MAC-Adresse die MAC-Adresse ein. Die MAC-Adresse finden Sie auf einem Aufkleber auf der CU.

  4. Wählen Sie entweder die Option Netzwerkname (DHCP) oder IP-Adresse aus. Wenn Sie die Option Netzwerkname (DHCP) wählen, wird dem CU42E0 Gateway automatisch eine IP-Adresse zugewiesen. Für diese Option sind ein DHCP-Server und ein DNS erforderlich. Wenn Sie die IP-Adresse Option auswählen, müssen Sie eine statische IP-Adresse im Feld eingeben.

  5. Aktivieren Sie Benutze 485 Bus für Integration von Drittanbietern, falls eine Integration über das CerPass/Hitachi/OSDP-Protokoll und entsprechende Fremd-Controller mit RS485 benötigt wird. In diesem Modus arbeitet der RS485-Bus ausschließlich mit Fremd-Controller. Die Anbindung von externen CU4200 Nodes ist in diesem Fall nicht möglich. Sie können festlegen, welche Leser die empfangenen Daten von CerPass/Hitachi/OSDP senden. So können auch Leser verwendet werden, die nicht in der Integration genutzt werden sollen.

Leseradressen, wenn die empfangenen Daten vom CerPass Protokoll gesendet werdenReaders' addresses when sending the received information by CerPass protocol

  1. Legen Sie die passende Zeitzone im gleichnamigen Auswahlfeld fest. Das Auswahlfeld Zeitzone wird Ihnen nur angezeigt, wenn Sie in den allgemeinen Optionen die Funktion zur Nutzung mehrerer Zeitzonen aktiviert haben. Siehe Mehrere Zeitzonen verwenden und Zeitzonen für weitere Informationen.

  2. Klicken Sie auf Speichern. Das Fenster Nodes wird auf der rechten Seite des Bildschirms angezeigt. Dort können Sie Nodes mit Verbindung zu diesem Gateway zufügen(+) oder löschen(-). Sie können dort auch die Adresse(DIP-Schalter) anpassen, indem Sie auf das Stift-Symbol klicken.

Abschnitt 'Nodes' - Gateways und Nodes verbinden'Nodes' panel - Connecting gateways and nodes

  • Wenn Sie auf Zufügen(+) klicken, wird ein Dialog angezeigt, der alle CU4200 Nodes und CU4EB8 Nodes auflistet, die bereits zum System zugefügt wurden. Wählen Sie die Nodes aus die Sie verbinden möchten und speichern Sie. Sie können keine Nodes verbinden, die schon mit einem anderen Gateway verbunden sind. Sie können Nodes auch direkt bei Erstellung mit einem Gateway verbinden.

  • Die Buttons bearbeiten(Stift) und Löschen(-) sind nur aktiv, wenn Sie mindestens ein Node ausgewählt haben.

Wenn Sie ein CU42E0 Gateway anlegen, wird automatisch ein internes CU4200 Node erstellt. Dieses kann nicht gelöscht werden. Jedes CU42E0 Gateway unterstützt neben dem internen Node auch noch Verbindungen zu max. 4 externen CU4200 Nodes. Der Name des internen Nodes entspricht immer dem Namen des Gateways, mit einem vorgestellten Unterstrich(_). Zum Beispiel: _CU4200.

  1. Speichern Sie die Änderungen. Der ausgewählte CU4200 Node wird nun im Abschnitt Nodes angezeigt.

Bei Bedarf können Sie ein CU4200 Node auswählen und durch Klick auf Bearbeiten die Adresse(DIP-Schalter) ändern. Siehe CU4200 Nodes und CU4EB8 Nodes für weitere Informationen zum Feld Adresse(DIP-Schalter). Beachten Sie, dass interne CU4200 Nodes immer die Adresse 0 haben. Diese kann nicht geändert werden.

  1. Klicken Sie auf Zurück zum SALTO Netzwerk um zum SALTO Netzwerk zurückzukehren.

RFnet/BLUEnet gateways

RFnet/BLUEnet gateways allow data to be transmitted back and forth between the system and the SALTO wireless locks. RFnet/BLUEnet gateways can be connected to RFnet and BLUEnet nodes. See also the section on RFnet/BLUEnet nodes for more information.

Depending on the lock type, Space manages two different wireless technologies: RFnet and BLUEnet. The Ethernet behavior of the gateway is the same for these two technologies. That's why the gateway setting is the same. What changes is just the internal node (antenna) of the gateway: the antenna could be RFnet or BLUEnet, depending on the type of wireless locks.

You must physically connect RFnet/BLUEnet nodes to a gateway using an RS485 cable to establish communication between the external nodes and the gateway.

You may get more information from the gateway datasheet. If you don't already have that document, contact your SALTO partner or tech support team to receive a copy of it.

You must also connect nodes and gateways in Space so the system can show which nodes and gateways are connected.

To add an RFnet/BLUEnet gateway, do the following:

  1. Gehen Sie auf System > SALTO Netzwerk. The SALTO Network screen is displayed.

  2. Klicken Sie auf Zufügen. Der Dialog zum Zufügen von Netzwerkgeräten wird angezeigt.

  3. Select RFnet/BLUEnet gateway from the drop-down list:

In diesem Modus wird der Ethernet-Encoder alle Medien automatisch aktualisieren, die diesem präsentiert werden.

  1. Klicken Sie auf Speichern. The RFnet/BLUEnet gateway information screen is displayed.

  2. Type a name for the gateway in the Name field.

  3. Geben Sie im Feld Beschreibung eine Beschreibung ein. For example, it can be used to describe where the gateway is located.

'RFnet/BLUEnet gateway' information screen'RFnet/BLUEnet gateway' information screen

  1. Geben Sie die Media-Access-Control-Adresse(MAC) in das Feld MAC ein. This is displayed on a sticker on the gateway.

  2. Wählen Sie entweder die Option Netzwerkname (DHCP) oder IP-Adresse aus.

  • If you select the Network name (DHCP) option, this automatically assigns an IP address to the RFnet/BLUEnet gateway. Für diese Option sind ein Dynamic-Host-Configuration-Protocol-Server(DHCP) und ein DNS erforderlich.
  • Wenn Sie die IP-Adresse Option auswählen, müssen Sie eine statische IP-Adresse im Feld eingeben.
  1. Legen Sie die passende Zeitzone im gleichnamigen Auswahlfeld fest. Wenn Sie den Summer aktivieren, erfolgt bei Benutzung des Encoder zusätzlich eine akustische Signalisierung. Siehe Mehrere Zeitzonen verwenden und Zeitzonen für weitere Informationen.

  2. Klicken Sie auf Speichern. Das Fenster Nodes wird auf der rechten Seite des Bildschirms angezeigt. Dort können Sie Nodes mit Verbindung zu diesem Gateway zufügen(+) oder löschen(-).

  • When you click on the add button (+), the Add dialog box is displayed showing a list of nodes only if you have already added them to the system. Wählen Sie die Nodes aus die Sie verbinden möchten und speichern Sie. Sie können keine Nodes verbinden, die schon mit einem anderen Gateway verbunden sind. You can also connect RFnet and/or BLUEnet nodes to gateways when you add nodes to the system.

  • To enable the delete (-) button, select the node you want to delete/edit.

  1. Click Back to SALTO Network to return to the SALTO Network screen.

The Start Diagnosis option allows to analyze the quality of the wireless communications between a specific RFnet/BLUEnet gateway (and its nodes) and the locks connected to it. The gateway must have an updated firmware version. Contact your SALTO technical support team for more detailed information about this. By selecting this option, you can also generate logs for each gateway section. The logs will be generated as .txt files in the SALTO Space logs folder.

Take into account that during this test, the locks under the specific gateway won't be online. Depending on the number of locks, this test can take from 5 minutes to 1 hour and a half. Sie können diesen Test stoppen, indem Sie den Space-Dienst neu starten. This diagnosis test can be made at the beginning of a wireless system configuration to check the quality or if there is any wireless communication issue in a wireless RFnet or BLUEnet system.

Nodes

Nodes are network connection points that are physically connected to a gateway using an RS485 cable, which establishes communication between the RF nodes and the RF gateways. The nodes available in the Space system are the following:

CU4200 Nodes

CU4200 nodes are network connection points that are physically connected to a CU4200 gateway using an RS485 cable, which establishes communication between the CU4200 nodes and the CU4200 gateway.

CU4200 Nodes benötigen keine Netzwerkverbindung, da sie Daten über das CU42E0 Gateway erhalten. Die gesamte Kommunikation mit dem SALTO Netzwerk erfolgt somit über das übergeordnete CU42E0 Gateway.

Sie müssen in Space CU4200 Nodes mit CU42E0 Gateways verbinden. Sie müssen die CU4200 Nodes auch mit Zutrittspunkten verknüpfen. Dadurch kann das System die verbundenen Geräte anzeigen. Each CU4200 node can control a maximum of two doors.

Bevor Sie einen Zutrittspunkt mit einem CU4200 Node verknüpfen können, müssen Sie im Info-Fenster des Zutrittspunkts den Verbindungstyp auf Online IP(CU42xx) stellen.

So fügen Sie einen CU4200 Node hinzu:

  1. Gehen Sie auf System > SALTO Netzwerk. The SALTO Network screen is displayed.

  2. Klicken Sie auf Speichern. Der Dialog zum Zufügen von Netzwerkgeräten wird angezeigt.

  3. Wählen Sie im Auswahlfeld CU4200 Node aus.

  4. Klicken Sie auf OK. Der Info-Bildschirm CU4200 Node wird angezeigt.

Info-Bildschirm 'CU42E0 Node''CU4200 node' information screen

  1. Geben Sie dem CU4200 Node im entsprechenden Feld einen Namen.

  2. Geben Sie im Feld Beschreibung eine Beschreibung für den CU4200 Node ein. Dort könnte bspw. der Standort des Nodes vermerkt werden.

  3. Legen Sie im Feld Adresse(DIP Schalter) die Adresse des Nodes fest. Diese Adresse entspricht den DIP-Schaltereinstellungen auf dem Node. Sie müssen eine Zahl zwischen 1 und 15 auswählen. Jedes CU42E0 Gateway unterstützt ein internes Node und Verbindungen zu max. 4 externen CU4200 Nodes. Jeder CU4200 Node, der an ein CU42E0 Gateway angebunden wird, muss über eine eindeutige Adresse zwischen 1 und 15 verfügen. Note that the value 0 is used for embedded CU4200 nodes. Beachten Sie, dass die Adressen in der Software den Adressen entsprechen müssen, die über die DIP-Schalter der CU4200 eingestellt sind.

DIP-Schalter Konfigurationstabelle

DIP-SchalterAdresse(DIP-Schalter)
0000Address 0, only for embedded CU4200 nodes
0001Adresse 1
0010Adresse 2
0011Adresse 3
0100Adresse 4
0101Adresse 5
0110Adresse 6
0111Adresse 7
1000Adresse 8
1001Adresse 9
1010Adresse 10
1011Adresse 11
1100Adresse 12
1101Adresse 13
1110Adresse 14
1111Adresse 15

Siehe Installationsanleitung CU42E0 Steuerungen für weitere Informationen zur Installation dieser Geräte.

  1. Legen Sie im entsprechenden Auswahlfeld den passenden Kalender fest.

  2. Legen Sie im Abschnitt Verbindung zu fest, mit welchem CU42E0 Gateway dieser CU4200 Node kommunizieren soll.

  3. Im Abschnitt Zutrittspunkte:

  • Legen Sie den passenden Wert im Feld Anzahl der Zutrittspunkte fest. Sie können 1 oder 2 wählen. Dadurch legen Sie fest, wie viele Türen von diesem CU4200 Node gesteuert werden sollen. Each CU4200 node can control two readers, what means that it can control either one door that has two readers or two doors where each has one reader. Wenn eine Tür über zwei Leser verfügt, steuert i. d. R. einer den Zutritt von außen nach innen und einer den Zutritt von innen nach außen. Bei Verwendung einer Tür mit zwei Lesern, müssen Sie 1 auswählen. Wenn Sie zwei auswählen, wird rechts vom Auswahlfeld Zutrittspunkt #1 das Feld Zutrittspunkt #2 eingeblendet, indem Sie einen zweiten Zutrittspunkt konfigurieren können.

  • Legen Sie im entsprechenden Feld den Zutrittspunkt #1 fest. In diesem Auswahlfeld werden nur Zutrittspunkte angezeigt, die Sie für die Nutzung an einer CU42xx konfiguriert haben. Dies erreichen Sie, indem Sie im Info-Fenster des Zutrittspunkts, im Abschnitt Verbindungstyp Online IP(CU42xx) auswählen. You can also connect online IP (CU4200) doors to CU4200 nodes in the Connected to field on the Online IP (CU4200) information screen.

  1. Klicken Sie auf Speichern. Unten im Info-Fenster des CU4200 Nodes finden Sie den Abschnitt gekoppelte CU4EB8 Nodes.

  2. Im Abschnitt gekoppelte CU4EB8 Nodes können Sie CU4EB8 Nodes zur CU4200 zufügen(+) oder von dieser entfernen(-).

  • Wenn Sie auf Zufügen(+) klicken, wird ein Dialog angezeigt, der alle CU4EB8 Nodes auflistet, die bereits zum System zugefügt wurden. Wählen Sie die Nodes aus die Sie verbinden möchten und speichern Sie. Sie können keine CU4EB8 Nodes zufügen, die schon mit einem anderen CU4200 Node gekoppelt sind.

  • Um den Entfernen-Button(-) zu aktivieren, müssen Sie mindestens einen CU4EB8 Node markieren.

  1. Save the changes and then click on Back to SALTO Network to return to the SALTO Network screen.

CU4EB8 Nodes

CU4EB8 nodes are network connection points that are physically connected to a CU4200 gateway using an RS485 cable, which establishes communication between the CU4EB8 nodes and the CU4200 gateway.

The CU4EB8 nodes receive data from the CU4200 gateway so they do not require a TCP/IP connection. Instead, they communicate with the SALTO network through the CU4200 gateway to which they are connected.

You must connect CU4EB8 nodes to CU4200 gateways in Space. In order to add an online C4EB8 into the system it is necessary to create the corresponding CUEB8 node in the Salto Network menu.

  1. Gehen Sie auf System > SALTO Netzwerk. The SALTO Network screen is displayed.

  2. Klicken Sie auf Speichern. Der Dialog zum Zufügen von Netzwerkgeräten wird angezeigt.

  3. Select CU4EB8 node from the drop-down list.

  4. Klicken Sie auf Speichern. The CU4EB8 node information screen is displayed.

'CU4EB8 node' information screen'CU4EB8 node' information screen

  1. Type a name for the CU4EB8 node in the Name field.

  2. Type a description for the CU4EB8 node in the Description field. For example, it can be used to describe where the CU4EB8 node is located.

  3. The position of the CU4EB8 is defined here in the software and also physically on the device (DIP switch). Select the required number by using the up and down arrows in the Address (DIP switch) field. This number corresponds to the switches on the DIP switch panel. You must select a number between 1 and 15. A CU4200 gateway can support an embedded CU4200 node, a maximum of four other CU4200 nodes, and the rest of all the supported devices can be CU4EB8 nodes. Each node that you connect to a specific CU4200 gateway must have a unique number, for example, 1, 2, 3, until 15. Note that the value 0 is used for embedded CU4200 nodes. Bear in mind that addresses set up on the nodes should follow the physical DIP switches' configuration on each CU4200 unit.

DIP switch configuration table

DIP switchAddress (DIP switch)
0000Address 0, only for embedded CU4200 nodes
0001Address 1
0010Address 2
0011Address 3
0100Address 4
0101Address 5
0110Address 6
0111Address 7
1000Address 8
1001Address 9
1010Address 10
1011Address 11
1100Address 12
1101Address 13
1110Address 14
1111Address 15

See the Installation guide CU42B8 Controller for further information about how to install this device.

  1. Select the CU4200 gateway to which you want to connect the CU4200 node from the Connected to drop-down list.
  1. Speichern Sie und klicken Sie auf Zurück zum SALTO Netzwerk, um zum SALTO Netzwerk zurückzukehren.

RFnet/BLUEnet nodes

Nodes are network connection points that are physically connected to a gateway using an RS485 cable, which establishes communication between the RF nodes and the RF gateways. In Space you must connect RF nodes to RF gateways, and RF access points to RF nodes, so that the system can show which items are connected. There are 2 types of RF nodes based on the radio platform (RFnet or BLUEnet), and the same gateway could manage both type of nodes at the same time. See RFnet/BLUEnet gateways for more information.

You must select the corresponding online RF option in the Connection type panel on the Door or Room information screen to define a door as an RF access point. See Connection types for non-hotel installations or the hotel connection types section for hotel installations.

To add an RFnet/BLUEnet node, do the following:

  1. Gehen Sie auf System > SALTO Netzwerk. The SALTO Network screen is displayed.

  2. Klicken Sie auf Zufügen. Der Dialog zum Zufügen von Netzwerkgeräten wird angezeigt.

  3. Select either RFnet node or BLUEnet node from the drop-down list.

'Add network device' dialog box - 'RF node' drop-down list'Add network device' dialog box - 'RF node' drop-down list

  1. Klicken Sie auf OK. The RF node information screen is displayed.

'RF node' information screen'RF node' information screen

  1. Type a name for the RF node in the Name field.

  2. Type a description for the RF node in the Description field. For example, it can be used to describe where the RF node is located.

  3. der Standort des Encoders vermerkt werden.

  4. Select the relevant partition from the Partition drop-down list, if required. SiehePartitionen für weitere Informationen.

Note that the partitions functionality is license-dependent. Siehe Space registrieren und lizenzieren für weitere Informationen.

  1. Select the RF gateway to which you want to connect the RF node from the drop-down list in the Connected to panel. Die Standard-Einstellung ist Keine.

  2. Klicken Sie auf Speichern. The BLUEnet access points or RFnet access points panel is displayed on the right side of the screen. The BLUEnet repeaters panel is also displayed, if applicable.

Access points and repeaters panels - 'RF node' information screenAccess points and repeaters panels - 'RF node' information screen

  1. From the RFnet or BLUEnet Access points panel you can add (+) and delete (-) RF access points to be connected to this RF node.
  • When you click on the add button (+), the Add dialog box is displayed showing a list of RF access points only if you have already defined doors as RF access points by selecting the corresponding online RF option in the Connection types panel on the Door or Room information screen. Select the access points to be added and save the changes. You can also connect online RF access points to RF nodes when you create an access point. See Online RFnet for more information. You cannot add RF access points that already belong to another node.

  • To enable the delete (-) button, select the access point you want to delete.

  1. From the BLUEnet repeaters panel you can add (+) and delete (-) BLUEnet repeaters to be connected to this RF node.
  • When you click on the add button (+), the Add dialog box is displayed showing a list of BLUEnet repeaters only if you have already added them to the system. Select the repeaters to be added and save the changes. You can also connect BLUEnet repeaters to RF nodes when you add a repeater to the system. See Online RFnet for more information. You cannot add BLUEnet repeaters that already belong to another node.

  • To enable the delete (-) button, select the repeater you want to delete.

  1. Click Back to SALTO Network to return to the SALTO Network screen.

RF gateways have a mini node connected to them. You must add this node in Space by following the procedure for adding RF nodes. Also, you must connect the mini node to the RF gateway in Space.

UBOX-4000 embedded nodes

UBOX-4000 embedded nodes are network connection points that are a part of a UBOX-4000 updater.

You must connect UBOX-4000 nodes to an access point, what means that the system can show which items are connected.

When you create a UBOX-400 updater, a UBOX-4000 embedded node is automatically created. However, you can modify its configuration.

To modify the configuration of the UBOX-4000 embedded node, do the following:

  1. Gehen Sie auf System > SALTO Netzwerk. The SALTO Network screen is displayed.

  2. Click on the UBOX-4000 node to be modified. The UBOX-4000 node information screen is displayed.

'UBOX-4000 node' information screen'UBOX-4000 node' information screen

  1. Make the required changes on the Bus485, Relays and Inputs panels by selecting the corresponding bus485/relay/input and clicking on the Edit (pencil icon) button.

  2. Save the changes and then click on Back to SALTO Network to return to the SALTO Network screen.

IoT-Nodes(Ruckus)

Nodes are network connection points that establish communication between the IoT controllers (Ruckus) and the BLUEnet locks using BLUEnet technology.

You must select the Online 3rd party BLUEnet option in the Connection type panel on the Door or Room information screen to define a door as an IoT/BLUENet Ruckus access point. See Connection types for non-hotel installations or the hotel connection types section for hotel installations.

To add an IoT node (Ruckus), do the following:

  1. Gehen Sie auf System > SALTO Netzwerk. The SALTO Network screen is displayed.

  2. Aktiveren Sie bei Bedarf die Funktion Automatischer Updatemodus aktivieren. Der Dialog zum Zufügen von Netzwerkgeräten wird angezeigt.

  3. Select IoT node (Ruckus) from the drop-down list.

'Add network device' dialog box - 'IoT node (Ruckus)''Add network device' dialog box - 'IoT node (Ruckus)'

  1. Klicken Sie auf OK. The IoT node (Ruckus) information screen is displayed.

'IoT node (Ruckus)' information screen'IoT node (Ruckus)' information screen

  1. Type a name for the IoT node in the Name field.

  2. Type a description for the IoT node in the Description field. For example, it can be used to describe where the IoT node is located.

  3. Type the Ethernet MAC and the Bluetooth MAC addresses in the corresponding fields.

  4. Legen Sie bei Bedarf in der Auswahlbox Partition eine passende Partition fest. SiehePartitionen für weitere Informationen.

Beachten Sie, dass die Funktion Partitionen lizenzabhängig ist. Siehe Space registrieren und lizenzieren für weitere Informationen.

  1. Select the IoT controller to which you want to connect the IoT node from the drop-down list in the Connected to panel. Die Standard-Einstellung ist Keine.

  2. Klicken Sie auf Speichern. The BLUEnet access points panel is displayed on the right side of the screen.

'BLUEnet access points' panel - 'IoT node (Ruckus)' information screen'BLUEnet access points' panel - 'IoT node (Ruckus)' information screen

  1. From the BLUEnet Access points panel you can add (+) and delete (-) access points to be connected to this IoT node.
  • When you click on the add button (+), the Add dialog box is displayed showing a list of BLUEnet access points only if you have already defined doors as Online 3rd party BLUEnet in the Connection types panel on the Door or Room information screen. Select the access points to be added and save the changes. You can also connect online BLUEnet access points to IoT nodes when you create an access point. Siehe Online Drittpartei BLUEnet für weitere Informationen. You cannot add BLUEnet access points that already belong to another node.
  • To enable the delete (-) button, select the access point you want to delete.
  1. Click Back to SALTO Network to return to the SALTO Network screen.

BLUEnet repeaters

BLUEnet repeaters are network connection point devices that are associated to a node or another repeater, and allows the distance between a gateway and an electronic lock to be increased. Based on SALTO BLUEnet wireless communication, the SALTO BLUEnet repeater does not need to be wired.

To add a BLUEnet repeater, do the following:

  1. Gehen Sie auf System > SALTO Netzwerk. The SALTO Network screen is displayed.

  2. Klicken Sie auf Speichern. Der Dialog zum Zufügen von Netzwerkgeräten wird angezeigt.

  3. Select BLUEnet repeater from the drop-down list.

  4. Klicken Sie auf OK. The BLUEnet repeater information screen is displayed.

'BLUEnet repeater' information screen'BLUEnet repeater' information screen

  1. Type a name for the BLUEnet repeater in the Name field.

  2. Type a description for the BLUEnet repeater in the Description field. For example, it can be used to describe where the BLUEnet repeater is located.

  3. Wenn Sie den Summer aktivieren, erfolgt bei Benutzung des Encoder zusätzlich eine akustische Signalisierung.

  4. Legen Sie bei Bedarf in der Auswahlbox Partition eine passende Partition fest. SiehePartitionen für weitere Informationen.

Beachten Sie, dass die Funktion Partitionen lizenzabhängig ist. Siehe Space registrieren und lizenzieren für weitere Informationen.

  1. Select the BLUEnet node or other BLUEnet repeater to which you want to connect the BLUEnet repeater from the drop-down list in the Connected to panel. Die Standard-Einstellung ist Keine.

  2. Klicken Sie auf Speichern. The BLUEnet access points and BLUEnet repeaters panels are displayed on the right side of the screen.

Access points and repeaters panels - 'BLUEnet repeater' information screenAccess points and repeaters panels - 'BLUEnet repeater' information screen

  1. From the BLUEnet access points panel you can add (+) and delete (-) BLUEnet access points to be connected to this BLUEnet repeater.
  • When you click on the add button (+), the Add dialog box is displayed showing a list of BLUEnet access points only if you have already defined doors as BLUEnet access points by selecting the corresponding BLUEnet option in the Connection types panel on the Door or Room information screen. Select the access points to be added and save the changes. You can also connect BLUEnet access points to BLUEnet repeaters when you create an access point. You cannot add BLUEnet access points that already belong to another repeater/node.

  • To enable the delete (-) button, select the access point you want to delete.

  1. From the BLUEnet repeaters panel you can add (+) and delete (-) BLUEnet repeaters to be connected to this BLUEnet repeaters.
  • When you click on the add button (+), the Add dialog box is displayed showing a list of BLUEnet repeaters only if you have already added them to the system. Select the repeaters to be added and save the changes. You can also connect BLUEnet repeaters to BLUEnet repeaters. You cannot add BLUEnet repeaters that already belong to another repeater/node.

  • To enable the delete (-) button, select the repeater you want to delete.

  1. Click Back to SALTO Network to return to the SALTO Network screen.

UBOX-4000 updaters

UBOX-4000 updaters are CUs that are connected to a local area network (LAN) using a network cable. Sie verbinden sich mit dem SALTO-Netzwerk über eine TCP/IP-Verbindung. UBOX-4000 updaters functionalities are mainly related to updating tasks and third party integrations. This device also supports an embedded node.

The UBOX-4000 updaters provide a link between the third party unit and Space, and transmit data to the third party unit. This means the third party unit does not require a TCP/IP connection. You must physically connect the third party unit to a UBOX-4000 updater using an RS485 cable, which establishes communication between them.

To add a UBOX-4000 updater, do the following:

  1. Gehen Sie auf System > SALTO Netzwerk. The SALTO Network screen is displayed.

  2. Klicken Sie auf Speichern. Der Dialog zum Zufügen von Netzwerkgeräten wird angezeigt.

  3. Select UBOX-4000 updater from the drop-down list.

  4. Klicken Sie auf OK. The UBOX-4000 updater information screen is displayed.

'UBOX-4000 updater' information screen'UBOX-4000 updater' information screen

  1. Type a name for the UBOX-4000 updater in the Name field.

  2. Type a description for the UBOX-4000 updater in the Description field. For example, it can be used to describe where the UBOX-4000 updater is located.

  3. Type the MAC address in the MAC address field. The MAC address is displayed on a sticker on the UBOX-4000 updater.

  4. Select either the Network name (DHCP) or IP address radio button. If you select the Network name (DHCP) option, this automatically assigns an IP address to the UBOX-4000 updater. Für diese Option sind ein DHCP-Server und ein DNS erforderlich. Wenn Sie die IP-Adresse Option auswählen, müssen Sie eine statische IP-Adresse im Feld eingeben.

  5. Select Use 485 bus for third party integration when CerPass/OSDP protocol is required to be used with integration with the corresponding third party unit driving RS485 bus. We can define which readers are sending the received information by CerPass/OSDP. This means a reader can be installed that's not related to a third party integration.

Readers' addresses when sending the received information by CerPass protocolReaders' addresses when sending the received information by CerPass protocol

  1. Legen Sie die passende Zeitzone im gleichnamigen Auswahlfeld fest. Das Auswahlfeld Zeitzone wird Ihnen nur angezeigt, wenn Sie in den allgemeinen Optionen die Funktion zur Nutzung mehrerer Zeitzonen aktiviert haben. Siehe Mehrere Zeitzonen verwenden und Zeitzonen für weitere Informationen.

  2. Klicken Sie auf Speichern. The embedded node displays under the Time zone panel. See UBOX-4000 embedded nodes for further information.

Embedded nodeEmbedded node

When you add a UBOX-4000 updater, an embedded UBOX-4000 node is automatically created. It cannot be deleted. Each UBOX-4000 updater can support its embedded UBOX-4000 node and a third party integration unit. The name of the embedded node will be always the same as the parent UBOX-4000 updater preceded by an underscore. For example: _UBOX-4000 updater.

  1. Click on Back to SALTO Network to return to the SALTO Network screen.

SALTO SYSTEMS, S. L. verwendet Datenspeicher- und -abrufgeräte von Drittanbietern, um ein sicheres Surfen zu ermöglichen und ein besseres Verständnis darüber zu gewinnen, wie Benutzer mit der Website interagieren, um unsere Dienste zu verbessern. Sie können alle Cookies akzeptieren, indem Sie auf die Schaltfläche „Cookies akzeptieren“ klicken, oder deren Verwendung ablehnen, indem Sie auf die Schaltfläche „Cookies ablehnen“ klicken. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Cookie-Richtlinie